Blog von Reisefotograf Roland Lubiger - Reisefotograf - Vorträge - Fotoworkshops Roland Lubiger

Reisefotografie, Reisen, Fotoguide
Reisefotografie, Reisen, Fotokurse
Direkt zum Seiteninhalt

Reisemesse 31.01. bis 02.02.2020

Reisefotograf - Vorträge - Fotoworkshops Roland Lubiger
Veröffentlicht von Roland Lubiger in Vorträge · 9 Februar 2020
Tags: ReisemesseinDresdenmitReisevorträgenzumThemaTranssipundFotografie
Blog Reisemesse!
  
Nach einer Ankündigung der Sächsischen Zeitung- Sonderbeilage Reisemesse vom 24.01.2020, bescherten mir meine 3 Vorträge „Reisefotografie leicht gemacht“ und 3 Vorträge „Transibirische Eisenbahn- mit Linienzügen von Moskau gen Osten“ auf der Reisemesse und den Schulz- Aktiv- Reisetagen, volle Vortragssäle! Ein besonderer Dank geht an Schulz Aktiv Reisen Dresden, die mir zusätzlich eine große Fläche zur Verfügung gestellt haben, für meinen Beratungsstand Reisefotografie! Für diesen Dresdner Erlebnis- Reise- Veranstalter begleite ich eine Tour, von Moskau zur Perle Sibiriens den Baikalsee, im September!
   
Text Sächsische Zeitung:
 
Reisefotografie leicht gemacht
 
Faszinierende Naturaufnahmen vom Polarlicht im Hohen Norden über atemberaubende Landschaften bis zum Südseesonnenuntergang in Vanuatu, hautnahe Einblicke in fremde Kulturen, Wildtierbeobachtungen auf allen Kontinenten – wer Roland Lubigers Fotografien im Internet betrachtet oder auf der Kinoleinwand erlebt, vermutet in dem Urheber unweigerlich einen mit teuren Kameras, Stativen und Objektiven schwer beladenen Profi. Dass es auch leichter geht, ist Thema seines Vortrags auf der Messe.
 
Vom Handy bis zur Profikamera geht der Referent darin auf mögliche, zu den verschiedenen Ansprüchen und Reisearten passende Ausrüstungsvarianten ein und gibt praktische Tipps, wie auch Laien das Fotografieren auf ihren Reisen optimieren können.
 
Roland Lubiger fotografiert seit seiner Kindheit. Schon früh begann er, Bilder im  Heimlabor zu entwickeln, auch in Farbe. Er arbeitet mit Canon EOS 5D Mark 3 & 4, dem „Auge“- Eine Smart-Phone-gesteuerter Sony CyberShot DSC-QX100, sowie Dschungel und Unterwasser tauglichen Kameras.
 
Nach langen Berufsjahren im Fotolabor-Einzelhandel ist er seit 2005 im Pharma-Apotheken-Außendienst tätig.
 
Egal, ob auf Trekking-Tour, Tageswanderung, Jeep-Safari, Schiffs- oder Flugreise, selbst unter Extrembedingungen bei eisiger Kälte in Grönland bis zum Amazonas Regenwald hat der Weltenbummler langjährige Erfahrungen gesammelt, die er gern und verständlich an Interessierte weitergibt.
 
In dem 30-minütigen Vortrag erklärt Roland Lubiger anhand einer geballten Ladung von Beispiel-Fotos rund um den Globus kurz den Zusammenhang zwischen Blende, Belichtungszeit und  ISO-Zahl sowie Vorteile und Grenzen bestimmter Kameras.
 
Wer tiefer einsteigen will, kann im Anschluss Termine für Einzeltrainings oder Gruppenworkshops vereinbaren, zu denen auch immer eine aktive Reiseberatung gehört.
 
Denn neben Lubigers Leidenschaft für Fotografie, die er als Malen mit Licht, als intensive Form des Sehens, ja als Weltanschauung empfindet, treibt ihn das Fernweh als horizonterweiternder Lebenssinn an: „anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie zu sehen, wie sie sind – auch mit der Kamera“. Die unterwegs gewonnene Nachdenklichkeit, wenn man auch mal das Eigene hinterfragt und sich auf andere Sichten einlässt, „ist meines Erachtens das wertvollste Gut, das man von einem Trip um die Welt mitbringen kann“.



Kein Kommentar
Zurück zum Seiteninhalt