Malawi Sambia - Reisefotograf - Vorträge - Fotoworkshops Roland Lubiger

Reisefotografie, Reisen, Fotoguide
Reisefotografie, Reisen, Fotokurse
Direkt zum Seiteninhalt
"Swissfruitextremephoto" und "Lubigerweltsichten" im südlichen Afrika- November Dezember 2019, eine einzigartige Safari mit Schulz Aktiv Reisen Dresden, Privat Tour zu Viert, nach Sambia und Malawi. Die Tour startet in Livingstone (Sambia) mit Erkundung der Victoria Fälle und einem Hubschrauber Rundflug. Danach eine lange Fahrt über die bewaldeten Miombo Hügel hinunter ins Tiefland zum Ufer des Kafue Flusses. Als ein wichtiger Nebenfluss für den Sambesi ist es der größte und längste Fluss, der ganz in Sambia liegt. Wir paddeln bei großer Hitze flussabwärts auf dem mächtigen Sambesi Fluss, Heimat des mythischen Stammesgott – Nyami Nyami und gleiten an Flussdörfern und prächtigen Landschaften vorbei. Übernachten auf der Elephant Bone Insel, umgeben von Wildnis (Camping) in diesem Teil des ungezähmten Afrikas. Am folgenden Morgen führte uns die Kanufahrt durch ein Gebiet wo sich Elefanten, Flusspferde und andere Wildtiere abwechseln. Unser nächstes Ziel: Der South Luangwa-Nationalpark! Er ist bekannt für seine hohen Konzentrationen an Wildtieren entlang des Flusses, prahlend mit der großen Anzahl von Flusspferden, Krokodilen und Elefanten. Wir erkunden die vielfältigen Lebensräume der Baumwälder, Gras- Landschaften und Flusswälder auf Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeugen, wie auch zu Fuß auf unseren aufregenden Pirschwanderungen. Oft sehen wir, von der Zelt-Lodge aus, wie Elefanten zum Sonnenuntergang den Fluss überqueren. Ein paar Tage später überqueren wir die Grenze bei Chipata nach Malawi und machen uns auf den Weg zur Hauptstadt Lilongwe, wo wieder einmal die Vorräte aufgestockt werden können, bevor wir weiter zum Kuti Wildtierreservat fahren. Dieses Reservat beherbergt eine breite Auswahl an großen Säugetierarten wie Giraffe, Gnus und Zebra. Die Herden der Rappenantilope sind der ganze Stolz von Kuti, denen es in dieser Umgebung gut geht, und die Anzahl über 100 Tiere erreicht. Weiter besichtigen wir eine der berühmten Teeplantagen Malawis in der Thyolo Region, bevor wir uns auf den Weg zur nächsten Lodge in Mulanje machen. Mount Mulanje's Felsen türmen sich auf fast 3002 m, und lassen so alles in der Umgebung winzig wirken. Die Höhe dieses Massifs beeinflussen Wolkenmuster in der Umgebung so sehr, dass es eine wichtige Regenquelle für fast jeden Fluss in diesem Teil von Süd-Malawi ist. Entstanden ist der Massif vor etwa 130 Millionen Jahren, der erste Europäer der ihn entdeckt hat war David Livingstone im Jahr 1859, und archäologische Untersuchungen zeigen menschliche Aktivität seit der Steinzeit. Wir machen einen Tagausflug zu Fuß auf den Pisten um Bäche, Wasserfälle und hohe Gipfel zu sehen. Unser nächstes Ziel der Liwonde Nationalpark! Alte Baobab Bäume und hohe Palmen bieten eine prächtige Kulisse für dieses südliche Malawi Reservat. Die oberen Shire Flussebene mit einer Fläche von 548 km², Liwonde beherbergt Malawis größte verbleibende Elefantenpopulation und die kritisch gefährdeten Spitzmaulnashorn. Der Shire Fluss fließt entlang seiner westlichen Grenze, auf der wir einige Boots-Safaris genießen mit Wahnsinns Fotos! Wir kommen vom Wasser auf Tuchfühlung an Elefanten Herden und Flußpferd Großfamilien heran! Übernachten direkt am Fluß in einer traumhaft gelegenen Lodge und fotografieren das Wetter, hören den Tierstimmen zu und genießen die Blaue Stunde. Weitere Pirschfahrt im Tourfahrzeug durch diese Grass und Waldlandschaft folgten, auf der Suche nach Leoparden, Elefanten, Flusspferde, Antilopen und seltenen Lilian's Lovebirds. Wir verfolgten nachts den Leoparden auf der Jagd, fotografierten nur im Taschenlampen Licht des Rangers. Wahnsinns Motive im Wilden Afrika!
Zum Abschluß einer fantastischen Foto Safari fahren wir zum Malawisee, dem Kronjuwel Malawis, und eines der Seen des Großen afrikanischen Grabenbruchs.
Mit einem Boot setzen wir über auf die abgelegene tropische Mumbo Insel in der Nähe von Cape Maclear, beziehen eine rustikale Lodge hoch über den felsigen Klippen des Lake Malawi, ein tropisches Paradies! Kajaks und Schnorchelausrüstung ist hier verfügbar, zum Erkundung der Insel und zum Schnorcheln mit den geschmückten endemischen Buntbarschen. Die freundlichen Menschen von Malawi machen es zum "warmen Herzen Afrikas". Sonnengebräunt verlassen wir nach 3 Tagen im Paradies den See und fahren nach Lolingwe, der Hauptstadt Malawis und fliegen mit einem Airbus A320 der South African Airways nach Johannesburg Süd Afrika, wo uns Sturm und peitschender Regen empfängt. Nach 6 Stunden Aufenthalt auf dem OR Tambo International Airport fliegen wir mit einem Airbus A330-243 der South African Airways nach München.  
Schreibt mir....
Zurück zum Seiteninhalt